WELCOME TO KONE!

Are you interested in KONE as a corporate business or a career opportunity?

Corporate site

Would you like to find out more about the solutions available in your area, including the local contact information, on your respective KONE website?

Your suggested website is

United States

Zur Länderseite

Cookies

Um Ihnen ein optimales Erlebnis auf unserer Webseite bieten zu können, verwenden wir verschiedene Arten von Cookies. Diese ermöglichen es uns, die Nutzung der Webseiten zu analysieren, unsere Website für Sie zu optimieren und interessengerechte Inhalte über verschiedene Kanäle zu präsentieren. Mit dem Klick auf "Ich stimme zu" stimmen Sie der Verwendung zu. Sie stimmen zugleich zu, dass wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen (z.B. Google Analytics) senden. Über „Cookie-Einstellungen“ haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Cookie-Auswahl anzupassen oder Ihre Einwilligung zu widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

NACH OBEN ZUM SEITENANFANG

cube berlin – das smarte Gebäude der Hauptstadt

KONE integriert Aufzüge in die zentrale Gebäudesteuerung und ermöglicht den Aufzugruf via Smartphone

Pressemitteilung Veröffentlicht 25.02.2020
  • KONE hat im cube berlin die Zugangskontrollanlage und sieben Aufzüge installiert, darunter die zentrale Fünfer-Aufzuggruppe
  • NEU: Aufzüge und Zugangskontrolle sind über die digitale Plattform von KONE in die Gebäudesteuerung und die Gebäude-App des cube integriert
  • NEU: Die offene Schnittstelle (API) der KONE-Plattform ermöglicht, dass Nutzer via Smartphone den Aufzug holen und die Zieletage vorwählen können

Im neu eröffneten cube berlin kommunizieren Aufzüge so umfassend wie nie mit dem Gebäude, seinen Nutzern und Besuchern. Über die digitale KONE-Plattform und ihre sichere offene Schnittstelle (API) sind die Zugangskontrollanlage und alle sieben Aufzüge in die selbstlernende zentrale Gebäudesteuerung „cube brain“ integriert.

„Die Integration der Anlagen schafft neue Services und optimiert den Personenfluss“, sagt Erik Kahlert, Geschäftsführer KONE Deutschland. So ermöglicht KONE, dass Nutzer via Smartphone die Zieletage des Aufzugs anwählen oder Besuchern den Aufzug schicken. Zudem können Nutzer beim Passieren der Zutrittsanlage über ihr mitgeführtes Handy berührungslos den Aufzug rufen und automatisch die Zieletage vorwählen. „Wir erhöhen Mobilität und Produktivität der Menschen, die im cube leben und arbeiten“, sagt Kahlert.

Mit dem Smartphone sicher ins Gebäude gelangen

Schlüssel zur intelligenten Gebäudetechnik des cube berlin ist die gebäudeeigene Applikation cube-App. Die App wurde wie auch das „Brain“ vom Start-up Thing-it entwickelt und macht das Nutzer-Smartphone zum digitalen Alleskönner: Die App bietet Zugriff auf gebäudeeigene Dienste und Funktionen wie zum Beispiel Jalousiensteuerung, Klimaregulierung und Raumreservierung.

Die cube-App sorgt zugleich für den komfortablen Zugang ins Gebäude. Betritt der Nutzer den cube und nähert sich der Zugangskontrollanlage von KONE, verbindet sich sein Smartphone via Bluetooth mit den Lesegeräten der Anlage. Von dort geht die Freigabe-Anforderung über die KONE-Plattform zur Gebäudesteuerung des cube. Diese erteilt die Freigabe: Der Nutzer kann die Zugangskontrolle passieren. Zugleich ruft die Gebäudesteuerung den nächsten verfügbaren Aufzug ins Erdgeschoss.

Die Zugangskontrollanlage zeigt umgehend an, um welchen Aufzug der Fünfer-Gruppe es sich handelt. So kann sich der Nutzer direkt zum Aufzug begeben. Ohne Wartezeit und zusätzlichen Knopfdruck fährt der Nutzer in seine Zieletage.

Positionsbestimmung beschleunigt Personenfluss

Auch innerhalb des Gebäudes hat der Nutzer über die cube-App Zugriff auf die Aufzüge. Wählt er auf dem Smartphone App seine Wunschetage, registrieren die im gesamten Gebäude installierten Bluetooth-Sender seine Position. Positions- und Zielinformation gelangen über das die Gebäudesteuerung „cube brain“ und die digitale KONE-Plattform zur Zielwahlsteuerung der Aufzug-Gruppe: Die Steuerung kennt jetzt den Fahrtwunsch des Nutzers und kann den nächsten Aufzug schicken.

„Der cube berlin wird als erstes Gebäude in Deutschland die Zielwahlsteuerung mit einer mobilen und darüber hinaus individualisierten Lösung kombinieren“, sagt Kahlert. Dazu gehört auch, dass der Nutzer des Gebäudes einem Besucher eine temporäre Zugangsberechtigung aufs Smartphone schicken kann: Passiert der Besucher die Zutritttskontrollanlage, schickt ihm die Aufzugsteuerung eine Kabine in die Lobby, die ihn in die Zieletage fährt.

Transparentes Aufzugmanagement

Alle sieben Aufzüge sind über die digitale KONE-Plattform an die KI-basierte prädiktive Wartungslösung KONE 24/7 Connect angebunden, die ungeplante Stillstände verhindert. Die Daten zum Anlagenstatus werden über die digitale Plattform auch an das „cube brain“ übermittelt. So ist das Gebäudemanagement jederzeit informiert. Ein ikonisches Gebäude Der cube berlin ist seit Anfang 2017 am Washingtonplatz in unmittelbarer Nähe des Berliner Hauptbahnhofes entstanden. Das vom dänischen Architekturbüro 3XN entworfene würfelförmige Gebäude mit Kantenlängen von 42,5 m bietet eine flexibel nutzbare Mietfläche von gut 17.000 m². Zahl und Größe der Büro-, Besprechungs- und Gemeinschaftsräume können leicht verändert werden.

Die konsequente Digitalisierung und Vernetzung des cube berlin soll sich wirtschaftlich rechnen. „Der cube berlin ist auch ohne die Digitalisierung ein hoch energieeffizientes Gebäude und unterschreitet die Vorgaben der EnEV um über 25 Prozent. Zudem werden 50 Prozent der noch benötigten Primärenergie durch ein innovatives Energiekonzept und durch Nutzung von Solarthermie direkt im Gebäude erzeugt“, sagt Markus Diekow von CA Immo. „Bei konsequenter Ausnutzung der Möglichkeiten der Digitalisierung und je nach Büroflächenkonzept gehen wir davon aus, dass die Mieter ihre Energiekosten um 20 bis 30 Prozent senken können.“

Bewährte Partnerschaft

Der cube berlin ist ein Beispiel für die enge Zusammenarbeit von KONE und CA Immo bei diversen international beachteten Projekten, darunter in Frankfurt am Main der Tower 185 (2012), diverse Bauten im Europaviertel und beim aktuell im Bau befindlichen Büro- und Hotelhochhaus ONE (2022).

KOMPAKT
Personenfluss-Lösungen von KONE für den cube berlin

  • KONE installierte eine Fünfergruppe mit Feuerwehraufzug sowie einen Service- und einen Parkdeck-Aufzug, dazu die Zugangskontrollanlage
  • Integration der Aufzüge und der Zugangskontrollanlage über die digitale KONE-Plattform in die zentrale Gebäudesteuerung „cube brain“ und die gebäudeeigene cube-App
  • NEU: Die offene Schnittstelle der KONE-Plattform ermöglicht die berührungslose automatische Aufzugsanforderung beim Passieren der Zutrittsanlage via cube-App auf dem Smartphone (Ski-Pass-Funktion), in Ergänzung zu den üblichen Nutzerkarten mit RFID-Chip
  • NEU: Die offene Schnittstelle der KONE-Plattform bringt die Zielwahlsteuerung via cube-App auf die Smartphones der Nutzer, in Ergänzung zur klassischen Zielwahlsteuerung über Tableaus an den Aufzügen
  • Ebenfalls über die KONE-Plattform erfolgt die Anbindung der Aufzüge an IBM Watson zur prädiktiven Anlagenwartung und damit zur Minimierung ungeplanter Ausfälle (KONE 24/7 Connect)

Mehr Infos

Pressebilder

Deutschlandpremiere im cube berlin: Nutzer können beim Passieren der Zutrittskontrollanlage durch ihr Smartphone berührunglos den Aufzug rufen. Die Zieletage wird automatisch vorgewählt. Möglich wird die mobile Zielwahlsteuerung durch die Integration der Aufzüge in die zentrale Gebäudesteuerung

ÜBER KONE

Unser Ziel ist es, die Mobilität von Menschen in urbanen Räumen zu steigern. Als ein weltweit führender Anbieter der Branche bietet KONE Aufzüge, Rolltreppen und automatische Gebäudetüren an, dazu Lösungen für Wartung und Modernisierung, um den Wert von Gebäuden über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg zu erhöhen. Durch einen effektiven People Flow® sorgen wir dafür, dass sich Menschen in immer höheren und zunehmend intelligenten Gebäuden sicher, bequem und zuverlässig fortbewegen können. 2019 erwirtschafteten unsere rund 60.000 Mitarbeiter weltweit einen Jahresumsatz von 10 Milliarden Euro. Wir sind mit mehr als 1.000 Niederlassungen in über 60 Ländern aktiv und haben über 1,2 Million Anlagen in Wartung. KONE wurde 1910 in Finnland gegründet und ist heute ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Aktien an der Nasdaq Helsinki Ltd. in Finnland gelistet sind.

Pressekontakt

KONE GmbH
Aufzüge · Rolltreppen · Automatiktüren
Nicole Köster
Leiterin Marketing & Kommunikation
Vahrenwalder Str. 317
30179 Hannover
Tel.: 0511 64 72 13 24
E-Mail: nicole.koster (-at-) kone.com

KONE PRESSEINFORMATIONEN

  • Als einer der weltweit führenden und innovativsten Anbieter von Komplettlösungen rund um Aufzüge, Rolltreppen, automatischen Tür- und Toranlagen und deren Vernetzung untereinander, mit dem Gebäude und/oder Systemen und Applikationen, sowie Lösungen für Modernisierung und Wartung dieser Produkte geben wir Gebäuden einen Mehrwert über den gesamten Lebenszyklus.

    Mehr über KONE

  • Als speziellen Service für Journalisten und Redakteure haben wir eine Vielzahl von Produkt-, Referenz- und Dienstleistung-Fotographien, wie zum Beispiel Aufzugs-, Rolltreppen- und Automatiktürenfotos, in unserer Bild-Datenbank, der KONE Materialbank, hinterlegt. Bei der Verwendung haben wir nur eine Bedingung: Fügen Sie bitte stets die Fotounterschrift "Copyright © KONE GmbH" ein.

    Zum Ablauf: Bitte registrieren Sie sich in unserer KONE Materialbank als neuer User. Nach der Registrierung als "New user" erhalten Sie Ihren Usernamen und Passwort per Mail zugeschickt! Von nun an können Sie beliebig in der KONE Materialbank surfen. Denken Sie daran, Bilder nur mit dem o.g. Copyright zu verwenden. Benötigen Sie das KONE Logo, so mailen Sie Ihre Anfrage bitte an presse.de@kone.com.

    Zur KONE Materialbank

  • KONE GmbH
    Aufzüge · Rolltreppen · Automatiktüren

    Nicole Köster
    Leiterin Marketing & Kommunikation
    Vahrenwalder Str. 317
    30179 Hannover

    Tel.: 0511 64 72 13 24

    E-Mail: nicole.koester -at- kone.com