WELCOME TO KONE!

Are you interested in KONE as a corporate business or a career opportunity?

Corporate site

Would you like to find out more about the solutions available in your area, including the local contact information, on your respective KONE website?

Your suggested website is

United States

Zur Länderseite

Cookies

Um Ihnen ein optimales Erlebnis auf unserer Webseite bieten zu können, verwenden wir verschiedene Arten von Cookies. Diese ermöglichen es uns, die Nutzung der Webseiten zu analysieren, unsere Website für Sie zu optimieren und interessengerechte Inhalte über verschiedene Kanäle zu präsentieren. Mit dem Klick auf "Ich stimme zu" stimmen Sie der Verwendung zu. Sie stimmen zugleich zu, dass wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen (z.B. Google Analytics) senden. Über „Cookie-Einstellungen“ haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Cookie-Auswahl anzupassen oder Ihre Einwilligung zu widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

NACH OBEN ZUM SEITENANFANG

Post von Watson

Unsere intelligenten Services für Aufzüge und Rolltreppen revolutionieren die Wartung. Denn dank KONE 24/7 Connect und der IoT Cloud Watson reden unsere Aufzüge und Rolltreppen jetzt mit uns. Auch für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist dies eine neue Situation.

José Sampaio ist Servicetechniker in Hamburg und hat bereits eine Reihe von 24/7-Connect-Anlagen unter seinen Fittichen. Mit was für Anliegen meldet sich Watson denn so? „Einmal kam die Meldung ‚Türkontakt nicht unterbrochen’.“, erzählt Sampaio. „Die Diagnose stimmte: Ein Türkontakt war schadhaft. Weil es sich dabei um kein sicherheitsrelevantes Problem handelte, habe ich sie bei der nächsten Regelwartung ausgetauscht.“

Ein anderes Mal sollte ein wichtiger Seilzugschalter nicht aktiv sein. Auch diesmal stimmte die Diagnose. „Weil die Sache in diesem Fall dringend war, bin ich sofort zu den Anlagen gefahren, um das Problem zu beheben“, so Sampaio. Auf diesen Weise verhindert Watson Ausfälle bereits bevor sie entstehen – ein großer Vorteil für unsere Kunden, die von einer höheren Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit ihrer Anlagen profitieren.

„Digitalisierung und Vernetzung schaffen Chancen, die wir jetzt wahrnehmen können und das ist super.“, findet auch Teamleiter Service Marc Hackethal. Sein Kollege Dominik Lux bestätigt: „Sicher wird sich unsere Arbeit dadurch verändern. Bestimmte Störungen werden uns künftig direkt vom System gemeldet, die wir dann nicht mehr suchen müssen. Dadurch können wir unseren Kunden einen noch besseren Service bieten.“