WELCOME TO KONE!

Are you interested in KONE as a corporate business or a career opportunity?

Corporate site

Would you like to find out more about the solutions available in your area, including the local contact information, on your respective KONE website?

Your suggested website is

United States

Zur Länderseite

NACH OBEN ZUM SEITENANFANG

INTELLIGENT VERNETZT: Die digitale Plattform von KONE

DAS FUNDAMENT UND DIE ZUKUNFT FÜR INTELLIGENTE UND DIGITALE GEBÄUDE UND DIE FORTBEWEUNG VON MENSCHEN

Image

Revolutionieren Sie mit uns die Fortbewegung von Personen & Gütern in und zwischen Gebäuden und sogar in ganzen Städten.

Vermeiden Sie Anlagenausfälle mit intelligenter vorausschauender Wartung. Nutzen Sie unsere offenen Schnittstellen (APIs) in den DX Aufzügen und schließen Sie Ihre Anlagen, Applikationen und Gebäude an die KONE Cloud an.

„Mit der digitalen Plattform schafft KONE schrittweise für Architekten, Planer, Investoren, IT-Anbieter und Technische Gebäudeausrüster eine Vielzahl von Möglichkeiten, Gebäude wirtschaftlicher, umweltfreundlicher und komfortabler zu planen und zu nutzen, als es bislang möglich war“, sagt Erik Kahlert, Geschäftsführer von KONE Deutschland.

Die cloudbasierte digitale Plattform hat KONE in Zusammenarbeit mit IBM entwickelt. Für diese Plattform nutzt KONE deren künstliche Intelligenz Watson.

Seien auch Sie "Ready to Connect und revolutionieren Sie mit uns Gebäude und Personenbewegung

  • KONE wartet weltweit mehr als eine Million Aufzüge und Rolltreppen aller Hersteller, die von geschätzt einer Milliarde Menschen täglich genutzt werden. Daraus ergibt sich ein enormes Potenzial, um den Anlagenbetrieb und die Gebäudenutzung zu optimieren.

    Jede Anlage selbst liefert viele Dutzend Parameter. Dazu kommen Daten über erfolgte Wartungen und Reparaturen und – in naher Zukunft – Daten über die Nutzung, also die aktuellen Verkehrsströme.

    Neben den "klassischen" Parametern der Gebäudenutzung und -art können so die Anlagen und deren Vernetzung noch bedarfsgerechter zu Entscheidungen über Lösungen führen.

    Was ist die digitale Plattform?

    Die digitale Plattform führt die Daten von Aufzügen, Rolltreppen und weiteren Anlagen und Anwendungen des Gebäudes in einer Cloud zusammen. Sie ermöglicht darüber hinaus mit der künstlichen Intelligenz IBM Watson die Auswertung aller Daten der vernetzten Anwendungen. Somit ist sie die zentrale Infrastruktur des vernetzten Gebäudes und macht dieses kommunikationsfähig mit der vernetzten Stadt. Für den Endverbraucher wird die digitale Plattform unter anderem durch einzelne Apps nutzbar.

    Von welchen Services profitieren Nutzer der digitalen Plattform von KONE?

    Die Services der digitalen Plattform reichen von einem schlüssellosen Zugangssystem wie Residential Flow über die Möglichkeit, eine Spiegelfläche im Aufzug bei Bedarf zum Infoscreen werden zu lassen bis hin zur vorausschauenden Wartung. Zudem bekommen Nutzer durch die App-Anbindung von Drittanbietern mit Musik, Infoscreens oder Indoor-Navigationssystemen für Sehbeeinträchtigte ganz individuelle Erlebnisse rund um den Aufzug. Da sich alle internetfähigen Geräte des Gebäudes über die digitale Plattform vernetzen lassen, sind auch zahlreiche weitere Anwendungen denkbar – auch solche, über die wir heute noch gar nicht sprechen.

    Wer kann die digitale Plattform nutzen? Kann ich auch bereits bestehende Anlagen an die digitale Plattform anschließen?

    Alle Neuanlagen von KONE sind ab sofort serienmäßig zur Anbindung an die digitale Plattform ausgestattet. Die sichere offene API verbindet die Aufzüge über die digitale Plattform mit einer wachsenden Zahl von Applikationen. Darüber hinaus ist die digitale Plattform offen für alle Betreiber von Aufzügen, ebenso wie für Anbieter von Gebäudetechnik – und allen, die neue Services generieren wollen. Auch bestehende Anlagen oder Fremdanlagen lassen sich auf Wunsch mit der entsprechenden Technologie nachrüsten.

  • Alle Neuanlagen der DX-Klasse sind ab sofort serienmäßig zur Anbindung an die digitale Plattform ausgestattet. Die sichere offene API verbindet die Aufzüge über die digitale Plattform mit einer wachsenden Zahl von Applikationen.

    Die offene Schnittstelle (API) bedeutet, dass neben digitalen KONE Lösungen auch Gebäudetechnik und Apps von Drittanbietern an die digitale Plattform angebunden und digital gesteuert und genutzt werden können:

    Eigene KONE Servicelösungen wie KONE 24/7 Connect, KONE Residential Flow oder KONE Elevator Music können jederzeit problemlos aktiviert und freigeschaltet werden.

    Gebäudebetreiber können die offene Schnittstelle in Kombination mit der KONE Plattform nutzen, um ihre eigenen Applikationen, beziehungsweise die Gebäudetechnik anzuschließen.

    Drittanbieter erhalten die Möglichkeit, ihre eigenen Servicelösungen und Dienstleistungen über die API anzudocken. Namhafte Unternehmen wie Amazon Alexa, Blindsquare (Gebäudenavigation für Sehbehinderte), Robotise (computergesteuerte Serviceroboter) oder Soundtrack Your Brand (Music-on-Demand-Anbieter) sind bereits mit dabei. Und das Partnernetzwerk wächst.

BERATUNG GEBÄUDEDIGITALISIERUNG

ÜBERSICHT DER MÖGLICHKEITEN, GEBÄUDE MIT KONE ZU DIGITALISIEREN

Revolutionieren Sie die Bewegung von Personen & Gütern in und zwischen Gebäuden und sogar in ganzen Städten.

kone

KONE 24/7 CONNECT REVOLUTIONIERT DIE WARTUNG DURCH DEN EINSATZ VON KÜNSTLICHER INTELLIGENZ

Intelligente IoT-Services erhöhen die Sicherheit und Verfügbarkeit von Aufzügen und Rolltreppen und verschaffen Ihnen transparente Einblicke über den Zustand Ihrer Anlagen.